Über uns

Am Anfang jeder Filmproduktion stehen Visionen und Träume. Wir von Tivoli Film verstehen uns auf die Realisierung dieser Träume - von der Idee über die Umsetzung bis hin zur erfolgreichen Ausstrahlung eines Films. Als deutsche Filmproduktionsfirma haben wir uns bereits in vielen Genres bewährt. Wir sind offen für Stoffe mit Tiefgang, wodurch wir auch preisgekrönte Formate, wie „Die Auslöschung" mit Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck geschaffen haben. 


Bisher sind wir vor allem für eine Vielzahl an unterhaltsamen und spannenden Fernsehfilmen und TV-Reihen bekannt, haben uns jedoch auch in jüngster Vergangenheit vermehrt auf internationale Projekte konzentriert.


Doch letztlich ist es das perfekte Zusammenspiel und der Verdienst aller fest Angestellten und freischaffenden Kollegen, ein gelungenes Filmerlebnis geschaffen zu haben. Thomas Hroch und Gerald Podgornig, die Tivoli Film 2007 gegründet haben, bringen zudem jahrelange Erfahrung im Filmgeschäft mit und freuen sich darauf, noch zahlreiche Filme zu verwirklichen.


Mitglied bei:

Verband Deutscher Filmproduzenten
Vereinigung der Hessischen Filmwirtschaft

Auszeichnungen

GOLDENE KAMERA 2017
Nominierung für "Pregau - Mörderisches Tal" in der Kategorie "Bester Mehrteiler/Miniserie"

FESTIVAL DE TÉLÉVISION DE MONTE CARLO 2016
Auszeichnung für "Kleine Grosse Stimme" mit dem Sonderpreis des Roten Kreuzes

SHANGHAI TV FESTIVAL 2016
Nominierung von "Kleine Grosse Stimme" für den Magnolia Award

ROMY 2016
Nominierung für "Kleine Grosse Stimme" für die beste Produktion

ROMY 2015
Nominierung für "Eine Liebe für den Frieden - Bertha von Suttner und Alfred Nobel" für die beste Produktion

FESTIVAL DE TÉLÉVISION DE MONTE CARLO 2014
Auszeichnung Klaus Maria Brandauer als bester Hauptdarsteller für "Die Auslöschung", sowie Nominierung für Martina Gedeck als beste Hauptdarstellerin und Nominierung als "Bester TV Film"

FERNSEHPREIS FÜR ERWACHSENENBILDUNG 2014
Auszeichnung für "Die Auslöschung" für Buch und Regie

THOMAS PLUCH DREHBUCHPREIS 2014
für Agnes Pluch und Nikolaus Leytner für das Drehbuch von "Die Auslöschung"

DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS 2014
für Klaus Maria Brandauer für seine Rolle in "Die Auslöschung" und je eine Nominierung für Ursula Strauss für "Tod in den Bergen", sowie Michael Fuith für "Blutadler"

GRIMME PREIS 2014
Nominierung für "Die Auslöschung"

3sat-ZUSCHAUERPREIS 2013
"Die Auslöschung" hat mit Abstand die meisten Stimmen der Zuseher erhalten

ROMY 2013
"Die Auslöschung" hat die Auszeichnung für "Bester TV-Film" erhalten

FILMFESTIVAL MONTENEGRO 2013
Auszeichnung der beiden Hauptdarsteller Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck in "Die Auslöschung"
PRIX EUROPA 2013
"Die Auslöschung" Nominierung in der Kategorie "TV Fiction"

FERNSEHFILMFESTIVAL BADEN-BADEN 2013
"Die Auslöschung" war im Rennen um den "Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste"

GÜNTER ROHRBACH FILMPREIS 2013
"Tod in den Bergen" war in der Shortlist der Top 8 Filme

FIPA 2013 - Festival Intl de Programmes Audiovisuels
Nominierung von "Die Auslöschung" bis in die Endauswahl